4:2-Derbysieg im altehrwürdigen Sennhofstadion!

EHC Weerberg – WSG PENGUINS 2:4 (0:3; 1:1;1:0)

Sennhofstadion Weerberg, 400 Zuschauer

Tore für Weerberg:

Mate Gasper; Thomas Jud

für Wattens:

Michael Grüneis; Moritz Geisler; Daniel Frischmann; Philipp Niederhauser

 

Vor einer imposanten Zuschauerkulisse von über 400 Hockeyfans feierten unsere Penguins am Freitagabend einen 4:2-Auswärtssieg beim EHC Weerberg. Der Grundstein zu diesem Erfolg wurde schon im ersten Spielabschnitt gelegt. Ohne die erkrankten Christian Pittl und Mario Hager sorgten Michael Grüneis, Moritz Geisler und Daniel Frischmann in einer sehr starken Anfangsphase für eine souveräne 3:0-Führung. Es wurde druckvoll und körperbetont agiert, vor dem Tor der schnellstmögliche Abschluss gesucht. Im Tor erwies sich unser junge Matthias Idziorek, diesmal von Beginn anstelle von Marco Simair auf dem Eis, als sicherer Rückhalt. Nach dem ersten Pausentee wurde der Vorsprung taktisch klug verwaltet, je ein Treffer auf beiden Seiten waren die Folge und wir führten klar mit 4:1. Obwohl Thomas Jud im Schlussabschnitt auf 2:4 verkürzte, wurden die drei Punkte dank einer cleveren Teamleistung solide und staubtrocken nach Hause gespielt. Ein Kompliment gilt aber auch der Heimmannschaft von Spielertrainer Michael Holst und Headcoach Thomas Steinlechner, die alles Mögliche versucht und bis zur Schlusssirene um jeden Puck gefightet hat.  Für unsere Mannschaft ist damit der 3. Tabellenplatz fixiert, der endgültige Playoff-Gegner wird aus dem Trio Telfs, Weerberg oder Mils erst nach der letzten Runde feststehen.

Nächsten Freitag folgt das letzte Spiel im Grunddurchgang. Wiederum steht mit dem Spiel gegen den EHC Immobau Mils ein Derby ins Haus. Spielbeginn am kommenden Freitag im ALpenstadion ist um 19.30 Uhr. Ein Pflichttermin für alle Hockey-Fans unserer Penguins!