PENGUINS NACHWUCHS MIT VOLLEM EINSATZ

Nach der Niederlage in Kufstein war für unsere Jungs der KM II eine Reaktion gegen die SPG Zirl/ Seefeld fällig. Während der ganzen Woche wurde super trainiert und somit hat man hat sich optimal auf dieses Match vorbereitet.
 
Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem 0:1 Rückstand konnte unser Team noch im ersten Durchgang einen 4:1 Vorsprung herausspielen. Erfreulich, dass mit Jonas Hausberger, unserem jüngsten Penguin, ein lupenreiner Hattrick gelungen ist. Im Mitteldrittel hatten wir zwar mehr Spielanteile und Torchancen, dennoch waren die Gäste immer wieder gefährlich und konnten die Partie über weite Strecken des Spiels offen halten. Beide Teams waren je einmal erfolgreich. Im letzten Abschnitt konnten unsere Jungpenguins den Sieg aber cool und gekonnt nach Hause Spielen. Mit einem erfreulichen Endergebnis von 7:2 war es der erste volle Erfolg in dieser noch jungen Saison. Der gegnerischen Mannschaft von der SPG Zirl /Seefeld muss aber auch ein großen Lob ausgesprochen werden. Obwohl sie mit nur zwei Linien antraten,  legten sie ihr ganzes Kämpferherz in die faire Partie  und waren über weiter Strecken des Spiels sogar ebenbürtig.
 
Die U17 hatte zwei Spiele am Wochenende. Am Freitag der Nachtrag gegen HC Oberland. Wie man dieses Spiel verlieren konnte, ist uns leider immer noch ein Rätsel! Man beherrschte das Spiel mit Ausnahme des Mitteldrittels klar und war die bessere Mannschaft, aber am Ende ging das Spiel mit 3:6 verloren.
 
Am Sonntag war man zu Gast in Kufstein. Auch hier dasselbe Bild , Chance um Chance für unsere Penguins, doch der gegnerische Tormann war fast nicht zu bezwingen. So ging dieses absolut faire und spanende Spiel nach einem 1:1 in die Overtime. Hier gelang beiden Teams auch kein Tor im Shootout (Penaltyschießen) konnte sich der Gastgeber dann durchsetzen. Das Verwerten der Torchancen war leider nicht die Stärke der Jungs. Aber Kopf hoch, das wird trainiert und bei den nächsten Spielen dann besser umgesetzt.
 
Die U13 verlangte am Sonntag den starken Gästen aus Götzens alles ab. Das junge Team von Trainer Moritz Geisler konnte lange Zeit mithalten und das Match offen gestalten. Am Ende setzte es jedoch eine 1:5 Niederlage, doch das U13 Team konnte sich schon in den letzten Wochen sehr gut weiter entwickeln. Das stimmt die Verantwortlichen sehr positiv und lässt mit Optimismus in die nächsten Wochen blicken.
 
Unsere U11 erspielte sich in einem wahren Krimi in Kundl eine tollen Erfolg. Beide Teams zeigten den zahlreichen Fans ein tolles Eishockey Match. Es ging hin und her, Chancen auf beiden Seiten und der Einsatz für das Team war einfach vorbildlich. Beiden Verein kann man nur für die tollen Teams gratulieren!
 
Es zahlt sich einfach aus, auf den Nachwuchs zu bauen.